Sind Ihre Mitarbeiter ready for innovation?

Viele Unternehmer haben in der aktuellen Situation gemerkt, dass sie unter gewaltigem Druck stehen und insbesondere im Bereich Digitalisierung noch einiges aufzuholen haben. Die bis dato auf die lange Bank geschobene Idee fängt jetzt wieder richtig Feuer und kurzerhand soll sie her – die Innovation. Doch sind Ihre Mitarbeiter überhaupt bereit dafür?

 

Raus aus der Komfortzone

Fakt ist: Menschen lieben ihre Komfortzone. So auch Ihre Mitarbeiter, schließlich ist es dort kuschelig warm und sicher. Klar, denn in der eigenen Komfortzone trifft man nur auf Bekanntes. Sobald Veränderungen diesen sicheren Raum gefährden, wird sofort auf Angriff geschalten. Mit Vehemenz wird verteidigt, was die Mitarbeiter zu schätzen gelernt haben. Innovation kann diesen Raum jedoch auf den Kopf stellen und dafür sorgen, dass zu dem Bekannten auch Unbekanntes kommt. Im ersten Moment führt das zu Gegenwehr, ohne zu wissen, dass am Ende etwas viel Besseres zustande kommt, als das bisher Gewohnte. Vermitteln Sie Ihren Mitarbeitern mit Offenheit und Transparenz, dass es ein viel höheres Risiko darstellen würde, wenn sie nicht aufbrechen ins unbekannte Land der Möglichkeiten.

 

Ready for innovation?

Gestatten Sie Ihren Mitarbeitern zu denken, was unmöglich erscheint. Ganz nach dem Motto: geht nicht, gibt´s nicht. Schaffen Sie ein geschütztes Umfeld, in dem kreative Grenzgänge für Ihre Mitarbeiter möglich sind. Denn genau da sitzt der Ursprung für am Ende vielleicht machbare Ideen, die Ihrem Unternehmen den Vorsprung vor der Konkurrenz garantieren. Entscheider sollten ihrem ausgewählten Team ihr Vertrauen aussprechen und ein Budget für Pilotprojekte, Tests und Trial & Error einräumen. Diese Pilot-Budgets garantieren, dass man eine Idee vorher gut simulieren kann. Das bereitet Ihre Mitarbeiter bestens auf die Innovation vor und gibt Ihnen die Möglichkeit, bevor eine Entscheidung getroffen wird, zu testen, ob es sich lohnt das größere, wirklich benötigte Budget einzusetzen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Ihre Mitarbeiter so selbst »heiß« auf eine Veränderung werden. 

 

 

Tipps, um Mitarbeiter für Innovation vorzubereiten

1. Hallo, neue Idee!

Lassen Sie sich einmal im Monat »frische Ideen« von verschiedenen Teams vorschlagen. So machen Sie die Mitarbeiter neugierig auf Innovation, geben ihnen Freiraum für Kreativität und bereiten sie somit für anstehende Veränderungen vor.

 

2. Geben Sie eine Finanzspritze!

Vereinbaren Sie ein kleines Festbudget für die Ideen aus Tipp 1 – eine kleine Finanzspritze, mit deren Hilfe die Teams Mini-Pitches und kleinere Recherchen finanzieren können, um ihre Ideen zu prüfen oder zu vertiefen, bevor sie sie Ihnen vorstellen.

 

3. Pitch me what you have!

Sorgen Sie dafür, dass Zeit für Kreativität geschaffen wird. Laden Sie jeden Monat eine andere Abteilung ein, die ihre Idee einem größeren Publikum pitcht, z. B. bei einem 20-minütigen creative Afterwork, um im Unternehmen Offenheit und Förderung von Ideen zu verbreiten. So können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Ein Signal für Innovation setzen und die Innovationskraft Ihrer Mitarbeiter fördern.